E-Zigaretten Knast Androhung

17. Dezember 2011 | Von Hummel | Kategorie: News
Foto © ddp.de

Foto © ddp.de

NRW 16.12. 2011

Gesundheitsministerin Barbara Steffens von den Grünen

warnt eindringlich vor sogenannten E-Zigaretten diese sind nicht geprüft, gesundheitsschädlich und auf gar keinen Fall zugelassen. Die Flüssigkeiten enthalten so hohe Mengen Nikotin,  dass sie als Arzneimittel einzustufen seien und damit strengen Zulassungsauflagen des Arzneimittelgesetzes unterliegen. Per Erlass informierte die Landesregierung die Bezirksregierungen darüber, dass sie gegen den unberechtigten Verkauf vorgehen können.

Händler müssen mit hohen Geldstrafen und möglichen Arrest rechnen wenn sie trotz Verbot weiter nikotinhaltige Kartuschen verkaufen. Desweiteren ist man am überlegen ob wenn überhaupt,  E-Zigaretten mit ihren nikotinhaltigen Flüssigkeiten über Apotheken (Pharma) vertrieben werden können/sollten.

Die Ministerin warnt noch mal eindringlich vor elektronischen Zigaretten da der Nikotinkonsum genauso hoch wie bei herkömmlichen Zigaretten ist. Flüssigkeiten ohne Nikotin sind davon derzeit noch nicht betroffen.

Tags:

Facebook comments:

Schreibe einen Kommentar